Startseite

Um den Erfordernissen und der Vorbildung der jungen Frauen gerecht zu werden, gliedern sich unsere Maßnahmen in mehrere Bereiche auf:

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme

Hier können junge Frauen im Anschluss an die Förderschule oder Hauptschule in einer dreiwöchigen Orientierungsphase die Berufszweige Hauswirtschaft I – Nahrungszubereitung und Service, Hauswirtschaft II – Haus- und Wäschepflege sowie Gartenbau und Floristik kennenlernen und ihre Erfahrungen vertiefen. Anschließend wählen sie, über die Erfahrungen in der praktischen Tätigkeit und durch fachliche Anleitung, einen Tätigkeitsschwerpunkt. Begleitend besuchen die Teilnehmerinnen einmal pro Woche die Johannes-de-la-Salle Förder-Berufsschule in Aschaffenburg.

bvbbereiche kopie

Reha-Ausbildung zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft

Diese Ausbildungen haben das Ziel, die Jugendlichen in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren und privat in eine weitgehende Selbständigkeit zu führen.

Die dreijährige Ausbildungen zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft ermöglicht den jungen Frauen eine theoriereduzierte, anerkannte Ausbildung, die bei Befähigung zur anschließenden Vollausbildung als Hauswirtschafterin berechtigt. Innerhalb der Ausbildung zur Fachpraktikerin Hauswirtschaft können Schwerpunkte in den Bereichen Nahrungszubereitung und Service, Hausreinigung und Service sowie Textilpflege und Service gewählt werden.

Heilpädagogische Mädchenwohngruppe

Junge Frauen mit erzieherischem Förderbedarf erhalten die Chance, sich in einem wertschätzenden Umfeld emotional und psychisch weiter zu entwickeln. Die heilpädagogische Mädchenwohngruppe ist an die Ausbildung oder Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme angegliedert.

Internat

Alle Maßnahmen bieten wir mit Internatsunterbringung an. Hier herrscht eine familiäre Atmosphäre in der sich Alltagskompetenzen und Selbständigkeit entwickeln können.

internat kopie

­