Startseite

UNBEGLEITETE WEIBLICHE MINDERJÄHRIGE FLÜCHTLINGE

Nach Erfahrungen mit Gewalt und Krieg kommen die jungen Flüchtlinge in ein für sie fremdes Land mit ihnen unbekannter Kultur und Lebensumständen. Hier eingetroffen, kommt noch Einsamkeit und das Gefühl des Verlassenseins hinzu. In dieser Situation kann es leicht sein, dass sie sich isolieren und nur Kontakt zu Menschen mit ähnlichem Schicksal suchen. Mit geeigneter Unterstützung können sie sich bei uns einleben, ihre negativen Erfahrungen verarbeiten und sich nach und nach in unsere Gesellschaft integrieren. An diesem Ziel möchten wir mitarbeiten.

Einsam fühle ich mich dann,
wenn ich eine Hand suche
und nur Fäuste finde.

Ralf J. Bunch

­