Startseite

Sie möchten Gutes tun? 

Für die Frauen und Kinder des Hauses Mirjam ist die Grundversorgung sicher gestellt. Doch für Dinge, wie eine gemütliche Sitzecke in der Gruppe, Materialien zur individuellen Förderung der Kinder, Spielplatzgestaltung oder einen gemeinsamen Ausflug, können wir nur über Spenden finanzieren. Auch für die Sanierung der Gebäude muss langfristig investiert werden.
Wir freuen uns über jeden Betrag, den Sie uns zukommen lassen.

Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenquittung aus.
Bankverbindung:
Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau
IBAN: DE67 79550000 0240 0777 84 SWIFT-BIC: BYLADEM1ASA

Die Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen der Stiftung Haus Mirjam danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Vielen Dank an unsere Spender

Viele Firmen und Privatpersonen haben uns schon Spenden übergeben. Wir konnten damit einige Dinge realisieren, die sonst unmöglich gewesen wären, wie Einrichtung und Fördermaterialien für unsere Kinderbetreuung, die wohnliche Gestaltung der Aufenthaltsräume im Internat, Gesundheitskurse oder musikalische Frühförderung, Aufbau eines Netzes von Ehrenamtlichen und vieles mehr...

Dezember 2020 - Päckchen unterm Weihnachtsbaum

Unser besonderer Dank geht an Elke Jugelt von Glückskind in Mömbris.

Sie packt seit etlichen Jahren liebevolle, individuelle Geschenke für für unsere Kinder. Unter dem Weihnachtsbaum liegen dann die bunten Päckchen mit Kleidung und kleinen Spielsachen, einzeln für jedes Kind herausgesucht.. 

Auch allen übrigen großzügigen Menschen, die uns an Weihnachten mit kleinen oder größeren Spenden bedacht haben danken wir ganz herzlich. Es ist immer ein kleiner Luxus für die Frauen, etwas über die normalen Lebenshaltungskosten hinaus zu bekommen.

Dezember 2020 - Ein glänzendes Geschenk zu Weihnachten

Herzlichen Dank von unseren jungen Müttern der Mutter-Kind-Einrichtung an Frau Tillmann von Juwelier Tillmann in Mömbris.

Sie erhielten  in diesem Jahr ein besonderes Weihnachtsgeschenk - den ersten "richtigen" Schmuck in ihrem Leben. Die Freude war riesengroß und die jungen Frauen können kaum den Anlass erwarten, an dem sie den Schmuck ihrer Familie und Freunden vorführen können. Aber damit müssen sie wohl noch warten bis die Corona Einschränkungen aufgehoben werden.

November 2020 - Eine Sternstunde für das Haus Mirjam

Vom Verein Sternstunden erhielten wir eine großzügige Spende um die Auswirkungen der Corona Einschränkungen abzumildern.

In der Beruflichen Bildung sollen die, dringend benötigten, technischen Voraussetzungen geschaffen werden, damit die jungen Frauen online ihren schulischen Unterricht wahrnehmen können.

Die Mutter-Kind-Einrichtung schafft durch erweiterte Personalstunden zusätzliche Kinderbetreuungszeiten. Die jungen Mütter werden auch an Wochenenden entlastet, da sie zur Zeit durch die Ausgangsbeschränkungen kaum Kontakt zu ihren Familien und Freunden haben können. So soll es Müttern und Kindern leichter fallen, diese schwierige Zeit zu überstehen.

Herzlichen Dank an Sternstunden e.V.!


Januar 2019 - Tannenhof Stein

Mit großer Freude nehmen Sabine Jung-Schäfer (Bereichsleitung der Mutter-Kind-Einrichtung) und Luisa Jäger (Heilpädagogin) aus der Stiftung Haus Mirjam die Spende über 1.650,- Euro von Florian Stein in den Räumen der Stiftung entgegen. 

Das gespendete Geld wurde beim Christbaumverkauf und dem kostenlosen Glühweinausschank des Tannenhofs Stein gesammelt. Herr Stein zeigte sich gegenüber den schwierigen Lebensverläufen der jungen Mütter und der pädagogischen Arbeit in der Mutter-Kind-Einrichtung sehr interessiert. 

Die Mutter-Kind-Einrichtung möchte das Geld in die musikalische Erziehung der Kinder investieren. Die Pädagoginnen sind über das große Engagement und die Anteilnahme der Spender sehr erfreut.

Januar 2019 - Martinsspende vom Kindergarten Niedersteinbach

Gemeinsam mit ihren Kindern machten sich drei Frauen aus dem Elternbeirat des Kindergartens Niedersteinbach Ende Januar auf nach Schöllkrippen, um den Erlös vom Martinszug mit den Frauen und Kindern im Haus Mirjam zu teilen.

Empfangen wurde die „Sonnenschein“-Delegation von Sabine Jung-Schäfer, der Leiterin der Mutter-Kind-Einrichtung. Nicht selbstverständlich, dafür aber umso beeindruckender war der Einblick, der uns in die Räumlichkeiten und Arbeitsfelder des Hauses gewährt wurde. In Wohngruppen erfahren die jungen Mütter, die im Haus Mirjam untergebracht sind, intensive Betreuung und Beratung, um selbstständig und eigenverantwortlich ihr Leben als Mutter mit Kind führen zu können. Die liebevolle Gestaltung der Wohneinrichtung zeigte sich auch im „Kinderzimmer“, der hausinternen Kindertagesstätte.

Mit unserer Spende werden Tierfiguren für die Spielecke angeschafft.

Januar 2019 - Studio Wacktiva - Figur und Fitness für Frauen

Schon seit längerer Zeit wünschen sich die jungen Frauen aus der Beruflichen Bildung und der Mutter-Kind-Einrichtung mehr für ihre Figur und Fitness tun zu können.

Dank Frau Wack vom Studio Wacktiva - Figur und Fitness für Frauen - ging dieser Wunsch in Erfüllung. Im letzten Jahr spendete sie dem Haus Mirjam mehrere Fitnessgeräte und   Steppboards. Jetzt endlich Ende Januar fanden wir einen Termin zur Einweisung durch Frau Wack. Sie erklärte die Geräte kompetent und mit viel Begeisterung. Die Frauen erfuhren, wie sie üben können und welchen Effekt die Übungen haben. Gleich legten alle los, stärkten  unterschiedliche Muskelgruppen an den Fitnessgeräten, probierten die Steppboards und hatten viel Spaß dabei.

Alle Frauen im Haus Mirjam freuen sich nun darauf, zu trainieren, wann immer sie Zeit dazu haben. Herzlichen Dank an Frau Wack!


Dezember 2018 - Alcon/Ciba Vision

Jedes Jahr spendet die Belegschaft der Firma Alcon/Ciba Vision für eine gemeinnützige Einrichtung in der Region. Die Geschäftsleitung verdoppelt dann die Spendensumme und rundet sie auf. In diesem Jahr kam die Rekordsumme von 23.000 € zusammen.

Bei der traditionellen Weihnachtsbaumfeier des Unternehmens überreichten der Betriebsrat und die Geschäftsleitung die Spende zu gleichen Teilen an die Lebenshilfe und die Stiftung Haus Mirjam.<br ">Im Haus Mirjam kann nun der langgehegte Wunsch der Kinderbetreuung umgesetzt werden: ein kleiner lichtdurchfluteter Anbau zum Spielen mit altersgerechte Toiletten für die Kinder.

Herzlichen Dank für die großzügige Spende!

Dezember 2018 - Herzmensch e.V.

In diesem Jahr haben wir auf unserem Adventsmarkt Besuch von dem Verein Herzmensch e.V.

Die Herzmenschen stehen dafür ein, Menschen zu unterstützen, die den Boden unter den Füßen verloren haben. Mit einer großzügigen Spende von 2.500 €, die sowohl dem Mutter-Kind-Bereich, als auch der Beruflichen Bildung zugunsten kommt, sorgen die Vertreter des Vereins bei der Übergabe für strahlende Augen bei unseren Teilnehmerinnen.

So ermöglicht ein Teil des Geldes den Müttern, gemeinsam mit ihren Kindern einen Ausflug zu machen.Der andere Teil fließt in Tage der Orientierung in Miltenberg, die den jungen Frauen aus der Bildungsmaßnahme die Gelegenheit geben, sich selbst und das Miteinander in der Gruppe zu reflektieren und neue Kompetenzen kennenzulernen und einzuüben.

Wir sagen D A N K E für das bemerkenswerte Engagement und die weitherzige Spende für unser Haus!

August 2018 - Frauen der Pfarrgemeinde Großwelzheim


Mai 2018 - Kommunionkinder Kleinkahl

Die Kommunionkinder aus Kleinkahl wollten auch anderen Menschen eine Freude bereiten und spendeten 250 € an die Stiftung Haus Mirjam.

Frau Jung-Schäfer, die Bereichsleitung, führte die Kommunionkinder durch die Gemeinschaftsräume der jungen Mütter und ihrer Kinder. Die Kinder waren sehr interessiert, flitzten in Windeseile durch alle Räume und waren dabei sehr beeindruckt, dass es so viele Regeln gibt. Besonders die Einschränkung des Fernsehkonsums erstaunte sie. Auch die Puppe, die einem Säugling in Größe und Gewicht gleicht, wollte jeder in die Hand nehmen.

Am Ende durften die Kommunionkinder auf den Spielplatz und nach Herzenslust schaukeln, rutschen und toben. Zur Stärkung erhielten sie noch einen süßen Gruß aus dem Cafe der Stiftung Haus Mirjam. Nun konnten sie nach Hause gehen in der Gewissheit, mit ihrer Spende anderen Kindern eine große Freude bereitet zu haben.

Dezember 2017 - Ingieneurbüro Hock, Haibach

Eine schöne Überraschung bereitete uns kurz vor Weihnachten das Ingenieurbüro Hock aus Haibach mit einer großzügigen Spende.

Im Internat konnte so neues Mobiliar für Küche und Wohnzimmer angeschafft werden. Die jungen Frauen freuen sich über zeitgemäße und bequeme Sitzgelegenheiten.


­